Die Schweizer Zementwerke decken rund die Hälfte ihres Brennstoffbedarfs durch alternative Brennstoffe wie Trockenklärschlamm, Altreifen, Kunststoffabfälle, Altöl, Lösungsmittel, Tiermehl etc.

Dr. Andreas Röthlisberger, Rechtsanwalt, Geschäftsführer cementaargau.ch

Unsere Ziele

cementaargau.ch setzt sich ein für:

  • eine nachhaltige, einheimische Zementproduktion.
  • den Erhalt einer wirtschaftlich bedeutenden und konkurrenzfähigen Zementindustrie im Kanton Aargau und damit von qualifizierten Arbeitsplätzen sowie Steuern und Abgaben für das Gemeinwesen.
  • die Sicherstellung von langfristigen und ökonomisch nutzbaren Rohmaterialreserven im Kanton Aargau durch die Festsetzung neuer Abbaugebiete nach sorgfältiger Interessenabwägung.